Logo Precision Medicine in Chronic Inflammation
DE EN

Die Website ist noch in Arbeit, daher starten wir hier zunächst mit einer provisorischen Seite.
 

Hintergrund

Der Exzellenzcluster PMI folgt auf den Exzellenzcluster Entzündungsforschung / Inflammation at Interfaces. Dieser hat in den vergangenen zehn Jahren in Kiel und Lübeck gemeinsam mit den Partnerinstitutionen in Plön und Borstel einzigartige Strukturen in der Forschung und der Krankenversorgung geschaffen und den biomedizinischen Standort Schleswig-Holstein nachhaltig verändert. Daran knüpft das Konzept zur Präzisionsmedizin für chronische Entzündungserkrankungen an. Das Ziel ist, Frühdiagnostik und präventive Intervention voranzubringen und die Therapie zu verbessern.

Der vielfältige Forschungsansatz soll nun in seiner Interdisziplinarität verstärkt in die Krankenversorgung übertragen werden. Dafür arbeiten Forscherinnen und Forscher aus Grundlagenwissenschaft und Klinik eng zusammen. Insbesondere unterstützt der Cluster PMI forschende Ärztinnen und Ärzte. Sie können dringende klinische Fragestellungen ins Labor tragen und das klinische Potenzial grundlegender Erkenntnisse erkennen. Patientinnen und Patienten können an klinischen Studien teilnehmen und haben damit Zugang zu neuen Therapie- und Diagnostikoptionen.

Im Zentrum der Forschung des Exzellenzclusters PMI stehen chronisch entzündliche Erkrankungen von Barriereorganen. Hierzu zählen chronisch entzündliche Darmerkrankungen (v.a. Morbus Crohn, Colitis ulcerosa), entzündliche Hauterkrankungen (Schuppenflechte, Neurodermitis), entzündlich rheumatische Erkrankungen (z.B. rheumatoide Arthritis, Lupus erythematodes, ankylosierende Spondylitis) und Lungenerkrankungen (Asthma, chronische Bronchitis) sowie Erkrankungen des Gehirns (z.B. Morbus Parkinson).